Heimkommen

Filmabende vormerken! 18.09. und 22.10.2021 mit arabischem Live-Konzert in Überlingen

Demnächst zeigen wir dir "Heimkommen. Fünf Menschen, fünf Wege", unser neuer und vierter Kurzfilm mit Menschen aus unserer Bodenseeregion. Vormerken!

  • Samstag, 18. September, 19h, Seebühne Landesgartenschau Überlingen
  • Freitag,, 22. Oktober, 19h, Kursaal Überlingen mit Live-Konzert der arabischen Profimusiker Orwa Saleh (Oud) und Basma Jabr (Gesang). Unten mehr zur Musik von Orwa und Basma. Der Eintritt ist frei.

Heimkommen hat nicht immer etwas mit einem Ort zu tun. Fünf Personen aus verschiedenen Kulturen finden in ihren faszinierenden Lebensgeschichten ganz unterschiedliche Antworten auf die Frage, wo ihr Zuhause ist. Es sind Antworten, die in jedem von uns verborgen liegen, die wir aber selbst vielleicht noch nicht entdeckt haben.

wir zeigen menschen.



Orwa Saleh und Basma Jabr, zu hören und zu sehen an unserem Filmabend des 22.Oktober, 19h, im Kursaal Überlingen.


Bilder

Ein Film über einen Mönch, einen Sultan, zwei Araber und zwei Deutsche.


Der dritte Film aus unserer Filmreihe "anders, wie du" erzählt über das abenteuerliche Leben eines wagemutigen Mönchs, der im Jahre 1219 während des Fünften Kreuzzugs mitten durch das ägyptische Kriegsgebiet zum damals mächtigsten islamischen Herrscher, dem Sultan al-Kamil, zieht. Was diese außergewöhnliche Geschichte mit zwei Arabern und zwei Deutschen heute zu tun hat, das siehst du in diesem Kurzfilm. Komm mit auf eine Zeitreise - und entdecke zugleich eine der bezauberndsten Landschaften am Bodensee! (Filmlänge: 18 Minuten)

wir zeigen menschen.



Ammar und Fadi

Ein Manager und ein Polizist erzählen von ihrem Leben vor dem Krieg.

Ammar und Fadi nehmen dich in die ehemals pulsierende Metropole Damaskus mit. Sie schildern dir in einem berührenden Kurzfilm, wie ihr sorgenfreies Leben ausgesehen hat. Bis plötzlich und unerwartet alles ganz anders kam. (Filmlänge: 16 Minuten)

wir zeigen menschen.



Ahmad

Ahmad erzählt über das Gefängnis, Friedhöfe und Lebensträume.

Ahmad ist ein lebenslustiger junger Mann. Bevor er nach Deutschland kam, war er im syrischen Gefängnis, über 2.000 km zu Fuß unterwegs und hat auf Friedhöfen übernachtet. Seine Illusionen über sein Heimatland Syrien, aber auch über Deutschland waren groß. Wie sieht sein Leben heute aus? "Wir sind Menschen wie alle anderen" meint Ahmad am Ende.

(Filmlänge: 4 Minuten)

wir zeigen menschen.